Kfz-Versicherung für Fahranfänger – so lassen sich die Kosten senken

Die Freude ueber das erste eigene Auto ist gross | © panthermedia.net / Jochen SchoenfeldDie Freude ueber das erste eigene Auto ist gross | © panthermedia.net / Jochen Schoenfeld

Der Führerschein ist bestanden und natürlich möchte jeder Fahranfänger die neugewonnene Mobilität mit einem eigenen Auto genießen. Doch nicht nur das erste Auto kann eine Menge Geld kosten – die Kfz-Versicherung ist für Fahranfänger nahezu fast so teuer, wie das Auto selbst. Für junge Leute, die in der Regel nicht so viel Geld haben, kann das ein echtes Problem werden. Aber mit ein paar Tricks können die Kosten für die erste Kfz-Versicherung gesenkt werden.

Hohes Schadensrisiko – hohe Versicherungsprämie

Die neue Freiheit genießen – nach bestandener Führerscheinprüfung wünschen sich Führerschein-Neulinge meistens ein eigenes Auto, damit sie unabhängig sind. Doch neben dem eigenen Auto schluckt gerade eine Kfz-Versicherung eine Menge Geld, denn sie zahlen als Einsteiger alleine schon aufgrund der fehlenden Fahrpraxis und dem erhöhten Schadensrisiko die höchsten Versicherungsbeiträge. Junge Fahranfänger bauen statistisch gesehen die häufigsten Unfälle, kein Wunder, dass durch solche Tatsachen auf die Versicherungsprämie eine Art Risikoaufschlag noch oben drauf kommt. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, die hohen Kosten zu senken.

Die Zweitwagenregelung

Mit der Zweitwagenregelung Kosten sparen | © panthermedia.net / ArenaCreative

Mit der Zweitwagenregelung Kosten sparen | © panthermedia.net / ArenaCreative

Eine der häufigsten Methoden, die Kfz-Versicherung für Fahranfänger zu senken, ist die Zweitwagenregelung. In diesem Fall wird das Auto des Fahranfängers bei den Eltern, entweder auf den Namen des Vaters oder der Mutter, als Zweitwagen angemeldet. Dadurch wird das Auto in die Schadensfreiklasse (SF-Klasse) ½ mit einem Beitragssatz zwischen 120 und 140 Prozent eingestuft – das ist ungefähr die Hälfte der normalen Prämie von 240 Prozent in der SF-Klasse 0. Je länger der Fahranfänger mit dem Auto unfallfrei fährt, können noch weitere Rabatte erworben werden. Und wenn der Fahranfänger das Fahrzeug später mal auf seinen eigenen Namen versichern möchte, können diese Rabatte auch übernommen werden.

Günstige Typklasse für das erste Auto wählen

Augen auf beim Autokauf und die richtige Typklasse waehlen | © panthermedia.net / keport

Augen auf beim Autokauf und die richtige Typklasse waehlen | © panthermedia.net / keport

Die Anschaffung des ersten Autos sollte gut gedacht sein. Denn hier spielt nicht nur der Preis an sich eine Rolle, der bei jungen Menschen meistens nicht zu hoch sein darf, sondern auch die Typklasse. Denn diese hat durchaus einen Einfluss auf die Versicherungsprämie. Welchen Einfluss die unterschiedlichen Typklassen genau auf die Beitragsberechnung haben, kann man auf vielen bekannten Fachseiten wie bei der RV24.de nachlesen und unter anderem auch direkt online berechnen lassen. Kurz gefasst bedeutet die Einstufung von Fahrzeugen in unterschiedliche Typklassen: Es gibt bestimmte Fahrzeugtypen, die von Versicherungen in Typklassen eingestuft werden, die sich nach der jährlichen Schadensbilanz richten.

Wenn also von einem bestimmten Fahrzeugtyp eine besonders hohe Schadensbilanz verzeichnet wurde, wird dieser von der Versicherung in eine ungünstige Typklasse eingestuft – und das kann Fahranfänger ziemlich teuer werden. Deshalb gilt: Augen auf beim Autokauf und sich vorher über die verschiedenen Typklassen informieren. Denn gerade Anfängerautos zählen oft zu den ungünstigen Typklassen.

Begleitetes Fahren

Begleitetes Fahren wirkt sich positiv auf die Kfz-Versicherung aus | © panthermedia.net / vschlichting

Begleitetes Fahren wirkt sich positiv auf die Kfz-Versicherung aus | © panthermedia.net / vschlichting

Bis vor einigen Jahren konnte man erst mit Vollendung der Volljährigkeit, also mit 18 Jahren, den Führerschein machen. Heutzutage ist das schon mit 17 Jahren möglich – allerdings dürfen Fahranfänger bis sie das 18. Lebensjahr erreicht haben dann nur in Begleitung fahren. Wer allerdings schon mit 17 Jahren am begleiteten Fahren teilnimmt, hat die Möglichkeit, die Versicherungsprämie zu senken. Denn durch das begleitete Fahren erwerben Fahranfänger mehr Fahrpraxis und das Unfall- sowie Schadensrisiko senkt sich.

Schadensfreiklasse der Großeltern übernehmen

Kosten bei der Kfz-Versicherung für Fahranfaenger sparen | © panthermedia.net / Harald Richter

Kosten bei der Kfz-Versicherung für Fahranfaenger sparen | © panthermedia.net / Harald Richter

Vielleicht möchte Oma oder Opa nicht mehr Auto fahren – in diesem Fall ist es möglich, die Schadensfreiklasse zu übernehmen und die Versicherungsprämie ein gutes Stück zu senken. Es müssen nicht nur Oma oder Opa sein – wichtig ist hierbei, dass es sich um ein Verwandtschaftsverhältnis ersten Grades (Eltern oder Großeltern) oder um eine häusliche Gemeinschaft – zum Beispiel der Ehepartner – handelt.

Allerdings ist es hier nur möglich so viel Rabatt zu übernehmen, wie der Fahranfänger in der Zeit seiner Fahrpraxis hätte erreichen können. Das bedeutet: hat der Fahranfänger eine Fahrpraxis von einem Jahr, kann er auch nur die SF-Klasse 1 erreichen. Dennoch lohnt es sich, denn so kann ein Fahranfänger mit einer Fahrpraxis von einem halben Jahr direkt in die SF-Klasse ½ eingestuft werden – dafür hätte er normalerweise eine Fahrpraxis von drei Jahren haben müssen.

Fazit

Statistik: Würden Sie einer Senkung der Promillegrenze auf 0,2 Promille für junge Autofahrer und Fahranfänger zustimmen? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Fahranfänger, die sich ein eigenes Auto anschaffen möchten, sollten nicht nur auf die Kosten des Fahrzeugs achten, sondern ebenfalls die Kosten einer Kfz-Versicherung im Blick behalten – und das schon bei der Auswahl des richtigen Autos. Zusätzlich können auf anderen Wegen die Kosten der Versicherungsprämie gesenkt werden. Und grundsätzlich gilt: je länger ein Führerschein-Neuling unfallfrei Auto fährt und somit keine Schäden verursacht, des günstiger wirkt sich das auf die Kfz-Versicherung aus.

Kommentar hinterlassen zu "Kfz-Versicherung für Fahranfänger – so lassen sich die Kosten senken"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fuehrerscheininfosb